Besuch im Sortengarten Medenbach

1. August 2018 0 By Initialer Autor

Am Montag, dem 01.August besuchten die Mitglieder des Natur- und Landschaftsvereins Massenheimer Stöffsche den Sortengarten in Medenbach.

Durch den Vorsitzenden des Streuobstkreises Wiesbaden e.V., Herrn Ulrich Kaiser, und Herrn Dieter Engel wurden die beiden mit Obstbäumen bepflanzten Wiesen des Vereins vorgestellt. Sie liegen an der A 3 an der Zufahrt zur Polizeiautobahnstation. Bereits bei der Anfahrt setzte ein leichter Nieselregen ein, in dem sehr trockenen Sommer 2018 ein willkommenes Ereignis.

Herr Kaiser erzählte sehr anschaulich und lebhaft über den Beginn des Sortengartens im Jahre 2001. Mit der Bestimmung der 49 vorhandenen alten Obstbäume und der Beschilderung der Bäume und der Beschreibung der Früchte konnten 24 Sorten erkannt werden. Die Vereinsmitglieder pflanzten weiter Hochstammobstbäume, besonderer Augenmerk wurde auch jedes Jahr dem nominierten Baum der Hessischen Lokalsorte geschenkt und mindestens ein Exemplar angepflanzt.

Nicht nur die Größe des Sortengartens beeindruckte die Stöffsche Mitglieder, sondern auch Anzahl und Sorten der Bäume. Viele Erfahrungen konnten Herr Kaiser dem Massenheimer Verein mitgeben. So wurden neue Pflanzungen mit einem komplett den Wurzelbereich umfassenden Drahtgeflecht gegen Wühlmausbiss geschützt. Die Geißfußveredlung mit lokalen Sorten erfolgte an Hochstämmchen mit großem Erfolg. Auch die Pflege der Wiese durch die Bekämpfung des Jakob-Kreuzkrauts, einer gelb blühenden, giftigen Pflanze, erfolgte immer wieder in Gemeinschaftsaktionen. Die Pflanzen wurden mit Wurzel ausgerissen und in Säcken gesammelt. Anschließend müssen die Pflanzen verbrannt werden, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Auch die unterschiedlichsten Insektenhotels im Sortengarten wurden vorgestellt.

Nachdem es aufhörte zu regnen endete die Begehung des Sortengarten und wir verlegten unsere Informationsveranstaltung in den Hof von Dieter Engel. Dort wurden nicht nur alte Maschinen zur Apfelweinherstellung aus dem nahen Umland gezeigt, sondern auch im Apfelweinkeller verschiedene selbstgekelterte Apfelweine verkostet. Es wurde in dem stilecht dekorierten Gewölbekeller an den Gläsern geschnüffelt, geschlürft und gekostet.

Köstlich, ein Kompliment dem Kelterer Dieter Engel für sein exzellentes Stöffsche.